Starke Löwenmarke

“Tourismus ist ein hochemotionales Geschäft”, erklärte Stefan Pühringer, der Geschäftsführer von “Saalfelden Leogang”.  Allein in den Alpen gibt es rund 700 Urlaubsregionen mit einem ähnlichen Angebot – eine harte Konkurrenz.  Die Destinationen seien austauschbar, Alle bieten letztendlich das Gleiche an und der Gast ist durch die riesige Auswahl überfordert.

Die Orte müssten sich daher über ihre Marke definieren und dadurch eine Monopolstellung einnehmen, wie in einem interessanten Vortrag eines Managementberaters zu erfahren war.

Starke Marken brauchen nicht Jeden, lautete das Credo des Experten. Die Region müsse sich positionieren, auf ihre Werte besinnen und entscheiden, welche Stärken man ausspielt.

Ischgl steht für Party und setzt auf Gäste, die Action lieben. Wo die Stärken von Saalfelden Leogang liegen, hat es bei der Messe im Congress eindrucksvoll bewiesen.  Der Tag bot  Gelegenheit, die Marke kennen zu lernen, und Kernwerte des Tourismusverbandes zu erleben. Das Programm bot Vorträge, Musikeinlagen und Sportvorführungen. Viele Stationen luden auch zum Mitmachen ein, darunter war der Four-Cross-Simulator ein Highlight für die Besucher.

Josef Grießner, Neo Bürgermeister in Leogang fand treffende Worte für den Umgang mit dem heimischen Potential: “Man kann immer noch Neues lernen und erkennen, was die Region bietet. Das muss man auch selber leben um es nach außen tragen zu können”.

 

3 Kommentare zu Starke Löwenmarke

  1. Okay, Anton ist ein Star, aber ich kann nicht nachvollziehen, wofür die Marke Saalfelden Leogang steht?

    Scheint mir keine klare Position: Sport, Kultur, Holzherzen?

    Und wieso wirbt man mit Seniorenheim und Kreisverkehr?

    • Liebe Heidi – das Wohnhaus Prielgut steht für den Markenkern “gemeinschaftlich” und dieser zeichnet Leogang aus – Jung & Alt leben gut miteinander, neben Bodenständigkeit haben auch Jugendprojekte wie der Bikepark einen Platz gefunden, ebenso steht der Kernwert für viele gemeinsame Projekte und starke Vereine und Jugendförderung. Diese Gemeinschaft hat auch zu einem florierenden Tourismus geführt …. und neben dem Tourismus macht auch eine gesunde Zivilgesellschaft den Tourismus stark – denn im Tourismus treffen Gäste auf Einheimische und werden nur dann zu Stammgästen, wenn sie authentische und herzliche Beziehungen aufbauen dürfen. Viele Projekte in Leogang wären durch einen starken Zusammenhalt nicht möglich gewesen …. Schöne Grüße, Stefan

  2. Danke Gudrun für die schönen Fotos. Für uns war es ein sehr gelungener Messeauftritt. Wir haben viele neue Kontakte knüpfen können. Dieser Tag hat allen Besuchern gezeigt, wie vielfältig unsere zwei Orte sind., dass wir uns ergänzen und zusammen unseren Urlaubern eine Menge bieten können. Zu Heidis Kommentar vorher: der Kreisverkehr geht alle etwas an, damit wurde auch nicht geworben, sondern den Einheimischen der richtige Umgang gezeigt, das Altersheim ist auch was für die Menschen aus der Region, und es ist wirklich ein Vorzeige Projekt. Der Tag im Kongress war ja auch für die Saalfeldner und Leoganger gedacht. Saalfeden Leogang soll auch nicht auf eine Position reduziert werden, wir bemühen uns ja, die Vielfältigkeit nach außen zu tragen. Wir können unseren Gästen Alles bieten, Sport, Kultur und auch schöne Holzherzen. Falls wer noch gute Ideen mit einbringen möchte, kann man sich ja gerne ans TVB Büro
    wenden. Die nächste Veranstaltung wird bereits geplant, neue Akteure sind jederzeit willkommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>