Das Unordnungs Jo-Jo

“Hallo, mein Name ist GudrundiePinzgauerin und ich bin ein Messie”.

DSC00013

Applaus im Saal.

Die anderen Teilnehmer der Selbsthilfegruppe für Krempel-Opfer heißen mich willkommen.

Ich schildere ihnen, wie schwer es mir fällt, mich von Gegenständen zu trennen. Auch wenn es nur Glumpert ist. Ich brauche professionelle Hilfe. Meine Leidensgenossen haben ähnliche Probleme. Wir leiden an der Horter-Sucht, die es uns unmöglich macht, Dinge weg zu werfen.

Ich bin quasi erblich vorbelastet. Viele Sachen in meinem Haus wurden schon von Generationen vor mir gesammelt. Read more…

In besten Händen

Zivis

Darf ich vorstellen: Das sind die nettesten, freundlichsten, engagiertesten, rücksichtsvollsten und noch dazu feschesten Zivis überhaupt! Michael Winkler aus Niedernsill und Roland Spitzer aus Zell am See versehen gerade ihren Zivildienst in der Leitstelle vom Roten Kreuz St. Martin.

Wer das “Glück” hat, im Unteren Saalachtal die Rettung zu brauchen, hat gute Chancen, von diesen beiden Burschen betreut und transportiert zu werden. Ich verdanke meinem Gipshax das Vergnügen. Damit sie mich zur Kontrolle ins Krankenhaus bringen durften, musste ich allerdings einen Transportschein vom Hausarzt organisieren. Vom Roten Kreuz war mir versichert worden, das entsprechende Formular werde völlig unbürokratisch ausgestellt und könne gemailt werden. Read more…

Feuchte Träume

“Ein Königreich für eine Dusche!”

Genüsslich stelle ich mir vor, wie ich in der Brause stehe und ausgiebig pritschle. Besser noch, ich plansche  in der Badewanne, bis ich schrumpelig werde… Allerdings habe ich gar keine Badewanne.

Gips

Schlimmer noch: Ich habe einen Gipsklotz am Bein, der mich seit nunmehr zwei Wochen daran hindert, mich menschenwürdig zu waschen.

Read more…

Je suis idiot?

Hoch geschätzte FPÖ-Manderl,

was habt ihr euch eigentlich dabei gedacht, unseren armen diskriminierten Alpenrocker nun völlig der Lächerlichkeit preis zu geben! Schämt euch, den verfolgten Hetero, der  von allen Seiten geschmäht und ausgebuht wird, mit diesen  Links-linken Schreiberlingen aus Paris gleichzusetzen.

Als könnte man das, was der Bua erleiden muss, nur weil er sich traut in Österreich seine Meinung zu sagen, mit dem Schicksal von diesen Kratzlern vergleichen! Die haben doch eh nur unnötig provoziert, während der Lederhosen-Andi halt sagt, was Sache ist. Ein richtiges Alpen-Manderl tut eben, was ein Manderl tun muss! Aber dass sogar ihr ihn jetzt für diesen Mut verhöhnt, das ist einfach schäbig.

Lasst den Bua doch in Ruhe! Möge er ein sauberes Weiberl finden, das viele Kinderl mit ihm zeugt, und dann brav daheim bleibt, während der Papa seine Karriere pflegt.  Das hamma doch schon in der Volksschule gelernt, dass sich das so gehört, oder?

Schämen muss man sich, als aufrechter Parteisoldat! Meine Stimme gehört jetzt nur noch dem Andi!

(Achtung: Ironie-Ende!)

Langohr hinter Gittern

Osterhasen

Zu Ostern wird er als Gabenbringer hoch verehrt. In der Schokoversion hat er sich die Herzen der Menschen erobert.

In der Realität sind Hasen und Kaninchen bedauernswerte Geschöpfe. Meister Lampe wird in vielen privaten Haushalte nicht artgerecht gehalten. Schlimmer noch: In Versuchslabors ist er immer noch ein begehrter “Gegenstand” für Experimente, obwohl es für viele Versuche alternative Methoden gibt.  Read more…