Rosspediküre

Beim großen Trachtenfest am Sonntag werden prächtige Pferdegespanne in Zell am See auffahren, Kutschen und Tiere schön herausgeputzt.

Einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul. Will man Alter und Zustand eines Tieres erfahren sollte man das sehr wohl tun. Kenner werfen dabei auch einen Blick auf die Hufe des Pferdes. Die Hufe müssen aufgrund der grossen Beanspruchung gut gepflegt werden, damit weder das Horn noch die darunterliegenden Strukturen wie Knochen, Gelenke und Sehnen geschädigt werden. Gesunde Hufe sind ein Muss für jedes Pferd. Sind sie nicht optimal gepflegt, drohen schwere Krankheiten.Hufpflege

In nur einem Monat wächst das Horn durchschnittlich sechs bis acht Millimeter. Damit der Huf in Form bleibt, muss es regelmäßig bearbeitet werden. Das gilt auch für Pferde, die beschlagen sind.  Hufe auskratzen gehört also zum täglichen Putzprogramm.  Alle vier bis acht Wochen sollte das ein professioneller Pfleger übernehmen.

Bei der Pediküre wird eine  individuelle, zu dem jeweiligen Pferd passende und orthopädisch korrekte Hufbearbeitung durchgeführt. Die Arbeit wird mit Messer und Raspel erledigt.  Wenn das Pferd bei der Behandlung mitarbeitet, haben es Besitzer und Hufpfleger leichter. Sonst kann diese Prozedur für alle Beteiligten mühsam werden, weil den Tieren es lästig ist, das Bein so lange hochhalten zu müssen. …

Bei Neumeisterbauer Stefan Pfannhauser werden die Hufe der Pferde regelmäßig behandelt. Auch zu dritt oft ein hartes Stück Arbeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>