Fundgrube

           Willkommen beim Provinz Allerlei

.

Bordüre1

Aktuelle Aufnahme von einem tiefverschneiten Osterwochenende! Das Motiv wurde zwischen Harham und Maishofen entdeckt. Bei grünen Weihnachten und weißen Ostern kennt sich ja bald keiner mehr aus …

DSC09829-001

Bordüre1

Tag des Schneemannes und der Religionen (18. Jänner).

Wir präsentieren daher heute die Götter des Schnees ;-)  

Wächst das Gras im Januar,

ist’s im Sommer in Gefahr! 

Mitbringsel für den Kater. Man kann nie genug Häferl im Haus haben – vor allem mit Katzenmotiv :-)

 Bordüre4

Ist Dreikönig kein Winter, folgt keiner mehr dahinter.

Sternsinger

 Bordüre4

Die schrägste Weihnachtsdeko, gefunden im  Pinzgauer Einkaufszentrum in Zell am See.

Friedhofsträucher und Hirsche verbreiten nicht gerade besonders weihnachtliches Flair!

Bordüre4.

Wenn der November regnet und frostet,

dies der Saat ihr Leben kostet

 

Bordüre4

Gudrun’s Bauernregel: 

Katze im Haus – und ‘s Glück geht nie aus! 

.Bordüre4

.

Martinitag: Der Heilige Martin – in einer Neuinterpretation aus der Wurzelpurzel Spielgruppe in Saalfelden.

.

 

Bordüre4

Halloween Schreck!

DSC07600

Bordüre4

Die Bürglalm in Dienten wurde gerade als zweite “GenussHütte” im Bundesland Salzburg ausgezeichnet. “GenussHütten”, ob Alm-, Ski- oder Wanderhütte, bestechen durch ihr kulinarisches Angebot. Analog zum “GenussWirt” werden dort Regionalität, Saisonalität und die österreichische Gastfreundschaft gelebt. (Im Bild: Moderator Herbert Gschwendtner mit den Wirtsleuten Toni und Gabi Bürgler.)

 

  Steht diePinzgauerin an einer Kasse. Keine Scannerkasse, älteres Modell. Die Kassiererin sucht etwas. Wird zunehmend verzweifelter. Man versucht zu helfen und fragt was sie denn suche. Ihren Stift! Hmm,  wozu braucht man unbedingt einen Stift, wenn man doch kassieren soll? Aufklärung: gesucht wird der Stift, zur Eingabe der Waren. Aha. Ein Blick auf die Kasse ergibt, dass die Tastatur riesig genug für Hundepfoten ist. Die inzwischen doch neugierig und mitfühlend gewordene Kundin fragt: Wieso kann man das denn nicht mit den Fingern eintippen. Die Kassiererin demonstriert ihre Hände, die bisher wühlend verborgen waren. Auffallende Glitzerkrallen! “Mit den langen Fingernägeln kann man doch nicht tippen!” Sagt sie. Nein, vermutlich nicht. Falscher Job oder falsche Nägel?

.

DiePinzgauerin am Fußballplatz! 

Also echt jetzt Burschen, da geht man wieder mal dienstlich auf den Fußballplatz und da wird nach allen Regeln der Kunst gefoult! Grausig! Hat euch aber eh nix genutzt, St. Georgen! Unken siegt 4:1. Ein “kampfbetontes Spiel” nannte das Kapitän Hannes Pfaffenbichler.

 Swinging Kreisverkehr … 

.

Endlich! Die Kunstwerke im Kreisverkehr Saalfelden sind da!

Die Gemeinde hat meine Anregungen leider nicht aufgegriffen (wer es noch nicht kennt, siehe meine Blogbeiträge) und das Thema Jazz umgesetzt.

.

Idee nett, Umsetzung bemüht, aber da wäre schon noch mehr drin … Ich hätte die Gruppe zumindest enger zusammengerückt, die stehen so verloren da, oder?

.

Heute ist die offizielle Eröffnung vom Bauernherbst.

Fühlt sich an wie der Bauernwinter! (23. August, 12 Grad!)

.

.
21 % der ÖsterreicherInnen kommunizieren via Social Media auch am Klo!
Keine Sorge, diePinzgauerin hat sich diesem Trend noch nicht angepasst.

Bauernweisheit: 

Man muß die Feste feiern, wie sie fallen,

und das Wetter nehmen, wie’s ist.

Bauernregel zum 19. August:

Regnet´s an St. Sebald, nahet teure Zeit sehr bald.

(Versteht das jemand ? Ich nicht!)

 

Wandertag! 
Arche Noah auf Ausflug in Saalbach