Hockey Lady

Nivea und Rostbraten. Zwei Bestandteile, die dafür verantwortlich sein könnten, warum Liesl Pirsch um Jahrzehnte jünger aussieht, als sie tatsächlich ist.

DSC08825Das weitum bekannte Zeller Original wurde am 25. März 1922 in Gries geboren. Bei 13 Geschwistern war wenig da für Alle, aber die Liesl verliert keine Zeit mit Jammern über die harten Verhältnisse.  Mit ihrem fröhlichen Wesen erzählt sie auch von den schwierigen Stationen ihres ereignisreichen Lebens mit viel Humor.

Wie sie 1938 bei der Post angefangen hat und zu Fuß zu den abgelegenen Bergbauern marschieren musste. Auch im Winter. Abhärtung nennt das die Liesl trocken. 1942 wechselte sie zur Bahn und war gerade im Dienst, als die Amerikaner gekommen sind. Eine aufregende Begegnung, weil man ja nichts verstanden hat!

1950 wurde geheiratet und die Liesl zog mit ihrem Mann nach Zell am See. Seither ist sie ein ausgeprägter Stadtmensch. Auf mein Angebot, sie quasi als Oma zu adoptieren und in mein Haus aufzunehmen ernte ich folglich schallendes Gelächter. „Was soll ich denn in St. Martin, da wird mir ja viel zu langweilig“, erteilt sie mir eine Abfuhr.

Schade, denn uns verbindet eine innige Beziehung. 25 Jahre lang hat sie bei der Bezirksbauernkammer gearbeitet, mein Vater war ihr Chef.  Wenn sie von ihm spricht, bekommen wir beide wässrige Augen… Das macht uns zu Verbündeten, trotz getrennter Wohnsitze.

Die Liesl hat schließlich ihre Verpflichtungen in der Bergstadt, allen voran gegenüber den Eisbären, für die sie ebenfalls eine Ersatzoma ist. Weil ihre zwei Buben auch gespielt haben, ist die Liesl zum Eishockey gekommen. Wäscht und flickt das Gewand der Mannschaft und begleitet jedes Spiel. Seit 1964 hat sie nur Vier ausgelassen –  wegen eines Aufenthalts im Krankenhaus.

„Es gibt nichts, was ich nicht getan habe,“  blickt sie gern zurück auf ihr bewegtes Leben. Zu ihren aufregendsten Aktionen zählen Ballonfahrten und Hubschrauberflüge. Mit zunehmendem Alter bekommt sie immer häufiger derartige abenteuerliche Geschenke, die ihr viel Freude bereiten. Furchtlos will sie noch alles ausprobieren, was einen Adrenalinkick verspricht …

P.S.: Seit ich den Beitrag online gestellt habe, wurde ich schon von einigen Leuten darauf aufmerksam gemacht, dass es zur Liesl noch so viel mehr zu sagen gäbe. Das stimmt natürlich, darum ist es mir auch gar nicht leicht gefallen, dieses Portrait zu gestalten. Wenn man anfangen würde ihre vielen Interessen, die markigen Sprüche, die Hilfsbereitschaft zu dokumentieren – das würde kein Ende nehmen. Ich wollte einen Eindruck von der Liesl vermitteln und ihr mit dem Beitrag eine Freude zum Geburtstag machen. Als wichtige Wegbegleiterin wird sie in dem Blog ja bestimmt noch öfter auftauchen. Wer ebenfalls nette Erinnerungen und lustige Erlebnisse weiß, ist herzlich eingeladen, das hier mit uns zu teilen. Die Liesl wird sich bestimmt darüber freuen.

Comments

Comments are closed.

diePinzgauerin

Blog durchsuchen

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.