Lady in red

Es ist nur ein kleines, eher unscheinbares Büchlein, in dem Kleidermachermeisterin Regina Wienerroither eine interessante Entdeckung machte. In der „Ostmark Fibel“ aus dem Jahr 1940 ist eine Frau in Tracht aus dem Lessachtal abgebildet. Sie trägt eine tiefrote Bluse und rote Stutzen. Für Wienerroither ein klares Zeichen dafür, dass die Frauen früher mehr Mut zur Farbe bekannten.

„Rot ist eine gute Trachtenfarbe“, erklärt die durch ihre unkonventionellen Kreationen bekannte Kleidermachermeisterin. Nachdem sie die Szene bereits mit Stretchdirndl und Reißverschlüssen revolutioniert hat, will sie auch die roten Dirndlblusen salonfähig machen. Passend zur Saison entwarf sie daher ein Seiden-Stretchshirt im weihnachtlichen Rot, das sowohl zum Dirndl als auch zu Hose oder Rock getragen werden kann.

Aber nicht nur Farbe, auch Form und Material der Bluse weichen ab vom herkömmlichen Stil. Es handelt sich um ein Shirt, das im Gegensatz zur Bluse lang ist und sich auch durch den weichen Stoff deutlich von den herkömmlichen Modellen abhebt. Für die gelernte Trachtenschneiderin ist das eine logische Weiterentwicklung. Sie experimentiert gern mit alten Mustern und nimmt diese als Anregung für neue Produktionen.

DiePinzgauerin ist gespannt, wie diese Kreation bei den Trachtenfans ankommt. Sie ist selber nicht gerade eine leidenschaftliche Dirndlträgerin, zu unpraktisch und unbequem!

Hinter vorgehaltener Hand wird sogar spekuliert, ob sie nicht ein Dirndltrauma hat, weil sie als Kind ein gehäkeltes Dirndl tragen musste!

G E H Ä K E L T! Das schreckliche Teil war ein Mitbringsel von den deutschen Gästen, darum musste es auch getragen werden! 🙁

Von dem Häkelmonster ist leider kein Foto auffindbar.

Dafür gibt es diesen Beweis, dass auch diePinzgauerin Mut zur Farbe Rot hatte …

Comments

Comments are closed.

diePinzgauerin

Blog durchsuchen

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.