Bürger die mitreden

Bürgerversammlung die Dritte. Ich halte fest –  ich gehe da nicht nur aus journalistischer Notwendigkeit hin, mich interessieren diese Veranstaltungen. Echt! Informativer und unterhaltsamer als jeder Stammtisch ;-)

In St. Martin drehten sich die Fragen der BürgerInnen hauptsächlich um das Projekt im Ortsteil Obsthurn, das diePinzgauerin bereits ausführlich im aktuellen Bezirksblatt thematisiert hat.

Ausreichend Stoff für ein Dilemma: Auf der einen Seite ein Unternehmer der ein Sägewerk auf der grünen Wiese errichten will, auf der anderen Seite Anrainer, denen von der Gemeinde zugesagt worden war, an dieser Stelle würden keine Betriebe mehr angesiedelt …. Alle drei Parteien hoffen nun auf den Schiedsrichter Land …

Zusätzlich wünschen sich alle Beteiligten eine  Geschwindigkeitsbeschränkung auf der B 311. Das sollte doch möglich sein, wenn sogar auf der Stadtautobahn ein 80er, so der Tenor … Vizebgm. Willi Leitinger versuchte – mit einem wohl unfreiwillig komischen Kommentar – zu erklären, dass sich das Land in dieser Sache völlig stur stellt: “Der Pinzgau ist gefesselt mit dem Mobilitätskonzept. Da fährt die Eisenbahn drüber.”

Vollbildaufzeichnung 27.11.2013 234140.bmp Vollbildaufzeichnung 27.11.2013 234527.bmp

 

 

5 Kommentare zu Bürger die mitreden

  1. Richard Fernsebner

    Leider war ich krank. Freut mich aber, dass mein Vorschlag vom 80er nun von den Anrainern angenommen wurde. Persönlich sagt es mir leider keiner.
    Ich dachte eine Woche, dass das keiner gut findet. :-)

    • Ja so ein Pech, da hast du was verpasst – für nächstes Jahr gleich eine Aufzeichnung einplanen ;-)
      Die Vorschläge gingen nämlich noch viel weiter als der 80er. Ortstafel verrücken, hat ja in Kärnten auch gut funktioniert :-) und Tempo 50 von Luftenstein bis Weißbach …

    • Hallo Richard

      entschuldige bitte meinen etwas zynischen Kommentar

      Wenn der 80er schon deine Idee war, uns Obsthurner wird das nicht viel helfen
      1. ist er realistisch gesehen schwer durchsetzbar
      2. kannst du dich möglicherweise in einigen Monaten an deine eigene Idee nicht mehr erinnern.

      lg Hagn Herbert

      • Richard Fernsebner

        Ja Herbert, und bitte entschuldige auch meinen Wortwitz:
        1) der 80iger wird schwer durchzusetzen sein.
        2) Werde ich mich erinnern, weil es ein Einwurf von mir war und keine Nebenbemerkung, an der sich in ein paar Monaten manche aufhängen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>